Night on Bike 2017

Fotos von der Night on Bike (der beste Fahrtechnikkurs den man sich vorstellen kann)
https://photos.app.goo.gl/m6JtjrjDDJ72hOjC2

Es war einmal ein Frosch, eine Maus, zwei Fledermäuse und ein ganzer Haufen Wildschweine. Nein kein Märchen – Realität bei der diesjährigen night on bike in Radevormwald. Die Wildschweine, 15 Stück an der Zahl, auch Halden Hogs genannt, das sind wir, in grün- braun- schwarzen Trikots mit einem Hog verziert, bei dem einmaligen 12- und 24 Stunden gemischtem Rennen am letzten Wochenende angetreten um wieder mal bei Rennfeeling vor allem in der Nacht unser Bestes zu geben. Wir haben uns „tierisch“ auf das lange Wochenende gefreut. Bis dahin konnten wir nicht ahnen das Sven Schreiber, der Veranstalter des Rennens, die Strecke extra für Hogs hergerichtet hatte, nehmlich mit Schlamm und Dreck, dort wo sich die Hogs am wohlsten fühlen. Aber alles von Anfang an. Bereits am Freitag reisten einige von uns zur NOB an. Wie erwartet verlief die Zuteilung des Camps reibungslos, ein neuer Standort sollte es sein, super, es war genug Platz für Wohnwagen und Pavillons, erstes Lob für den Veranstalter. Das Wetter war genial mit seinen 25 Grad und Sonne, Prima um ein Rennen zu fahren. Um 18 Uhr ging es dann schon mal auf die Piste um sich einen Eindruck von der Strecke zu verschaffen. Anspruchsvoller mit Rund 12 km Länge und 270 hm als in den Jahren zuvor aber gut zu meistern. Mit vielen neuen Trails und weniger durch die Stadt, perfekt.Alle gut drauf ging es Abends um 21 Uhr zur Dorf Alm wo das Bergzeitfahren statt fand und die Almparty. Ein bischen feiern vorm Rennen wird ja wohl erlaubt sein da wir direkt 2 Geburtstagskinder hatten, Dirk und Nazif. Um 0.30 Uhr war dann Abbruch nach einem lustigen Abend und alle gingen müde und mit voller Vorfreude schlafen. Doch leider sollte sich ab 3 Uhr morgens alles ändern. Gewitter und heftiger Starkregen verwüsteten das Camp, die Pavillons konnten teilweise nicht mehr benutzt werden. Am nächsten Morgen schien wieder die Sonne, kaum zu glauben was in der Nacht passiert war wenn man es nicht Haut nah erlebt hätte. Nun war das Team auch komplett. Einige drehten noch mal eine Runde um sich ein Bild von der Strecke zu verschaffen. Dort wurde bereits das Ausmaß von dem Unwetter sichtbar. Der Boden war viel weicher und matschiger und die Wurzelpassagen rutschiger. Na ja jammern hilft nicht, da müssen Alle durch. Um 14 uhr starteten die 24 Stunden Fahrer. Bei unseren 2 Teams Nazif und Dennis am Start. Das Wetter hielt sich bis um 21 Uhr als dann die 12 Stunden Teams an den Start gingen. Hier starteten Claudia und Töddi zusammen in das Rennen. Doch leider hielt das Wetter nicht und so kam es kurz nach Mitternacht zum Gewitter mit Starkregen. Glücklicherweise musste nach einigen Überlegungen das Rennen nicht abgebrochen werden aber das Ausmass rächte sich immer mehr an der Streckenführung. Der Boden weichte immer mehr auf. Als dann um 5 Uhr Morgens der zweite heftige Regen Einkehr hielt war es vorbei mit schönem Rennen fahren. Die Strecke war eine einzige Schlammschlacht, was einst Wiese war wurde nur noch als braune klebrige Masse gesehen. Wer hier race Reifen aufgezogen hatte war verloren. Zu guter Letzt kam auch noch Nebel hinzu. Das Einzige was noch an schöner Natur erinnerte waren die Frösche, Feldmäuse und andere Diverse 2 bis 4 Beiner die uns den Weg kreuzten. Bei den 12 Stunden Fahrern und ein 24 Stunden Team von uns siegte die Vernunft um 6 Uhr Morgens Schluss zu machen. Lediglich unser Team Halden Hogs Moers 2 mit Dennis, Thorsten, Ingo und Guido hielt bis zum Ende durch und belegte mit 35 gefahrenen Runden Platz 12. Super Ergebnis auch für Stephanie die mit dem 4er Mädels Team Campana auf Platz 1 kam. Das zweite 4er Hogs mixed team mit Simone, Thomas, Nazif und Dirk belegte mit 17 Runden Platz 21. Das 2er Team Thorsten und Arturo belegte nach Kettenriss und Verletzung mit 11 Runden Platz 12 und das Mädels 2er Team Claudia und Kerstin fuhren den Sieg zum dritten Mal in Folge ein. Fazit: Ein gelungenes Event mit vielen neuen Ideen, Abwechslungsreicher und anspruchsvoller Strecke, nette Leute und Spass pur. Die NOB 2018 ist schon fest im Kalender eingetragen.

Fotos von der Night on Bike (der beste Fahrtechnikkurs den man sich vorstellen kann)
https://photos.app.goo.gl/m6JtjrjDDJ72hOjC2

Ergebnisse der Halden Hogs
12h 2er Damen Team Black Angels / Halden Hogs Moers
1 Platz
10 Runden 07:41:04 Stunden
Kerstin Winkel / Claudia Goldstrass

12h 2er Herren Halden Hogs Moers
12. Platz
11 Runden 07:10:28 Stunden
Arturo Cara / Thorsten Schulz

24h 4er Damen Team Campana / Haldenhogs
1.Platz
32 Runden 24:06:06 Stunden
Christine / Heike / Stephanie Heße / Ines

24h 4er Team Halden Hogs Moers 2
11. Platz
35 Runden 24:18:39 Stunden
Dennis Kethers / Thorsten Hasecke-Thomas / Ingo Erb / Guido Bruhnke

24h 2er Team Fast Bro`s / Haldenhogs
Platz 8
21 Runden. 21:38:53
Kevin Dumke / Patrick Dumke

24h 4er Team Halden Hogs Moers
30. Platz
16 Runden 10:54:23 Stunden
Dirk Schneiders / Simone Menz / Yildiem Nazif / Thomas Mair

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.